Überhunde-Logo
Curly Coated Retriever

Curly Coated Retriever

(Originalname: Curly Coated Retriever)
FCI Nomenklatur
FCI Klasse Nr.: 110
Gruppe 8 - Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde
Sektion 1 : Apportierhunde
Herkunftsland: Großbritannien

Über Curly Coated Retriever

Der Curly ist ein aktiver, gut bemuskelter Hund, der für die Jagd auf Hochland- und Wasservögel gezüchtet wurde. Der Curly Coated Retriever hat einen etwas anderen Körperbau als die häufigeren Retriever. Ein Curly wirkt etwas langbeinig, ist aber in Wirklichkeit etwas länger als hoch. Er ist ausgeglichen und wendig und zeichnet sich durch Ausdauer, Kraft und Anmut aus. Curlies sind sanftmütig und behandeln Wild mit Vorsicht.

Geschichte

Der Curly-Coated Retriever ist eine der ältesten und ausgeprägtesten Retrieverrassen und wurde vermutlich schon im späten 18. Jahrhundert in England zum Apportieren eingesetzt. Obwohl sein genauer Ursprung nur vermutet werden kann, ist er wahrscheinlich aus der Kreuzung von Nachkommen des alten englischen Wasserhundes mit dem irischen Wasserspaniel und einem kleinen Typ des Neufundländers entstanden. Diese Rassen vereinten einige der besten existierenden Wasserhunde in einem Tier.

Spätere Kreuzungen mit dem Pudel, der selbst ein feiner Wasserhund ist, trugen dazu bei, die dichten Locken zu verstärken. Mitte des 19. Jahrhunderts war der Curly-Coated Retriever in England der beliebteste Retriever, der nicht nur wegen seiner unübertroffenen Apportierfähigkeiten, sondern auch als treuer und zuverlässiger Begleiter geschätzt wurde. Er war eine der ersten Rassen, die auf englischen Hundeausstellungen gezeigt wurden.

Temperament

Der Curly Coated Retriever wurde ursprünglich als Jagdhund gezüchtet, und sein Temperament und sein Körperbau spiegeln diese Verwendung wider. Auch heute noch werden Curlies in vielen Ländern als Begleithunde bei der Vogeljagd eingesetzt, sowohl bei der Jagd auf Hochlandvögel als auch auf Wasservögel. Wie die meisten Retriever werden sie als Haustiere geschätzt und sind eine lebhafte und fröhliche Rasse. Solange der Curly genügend Auslauf bekommt, kann er in der häuslichen Umgebung ruhig und gelassen sein, was ihn sowohl zu einem großartigen Aktivitätshund als auch zu einem ruhigen Familienmitglied macht.

Der Curly ist Fremden gegenüber manchmal etwas distanziert, aber im Allgemeinen ist er seinem Besitzer und seiner Familie gegenüber sehr loyal und anhänglich. Curlies sind im Allgemeinen sehr intelligent, aber das Training kann manchmal schwierig sein, da sie sich bei wiederholtem Training leicht langweilen können.

Pflege

Der Curly ist ein pflegeleichter Hund, der keine besonderen Ansprüche stellt. Er braucht täglich Bewegung, vorzugsweise durch Schwimmen und Apportieren. Da das Bürsten die dichten Locken auflöst, sollte er nur gelegentlich gekämmt werden, vorzugsweise bevor er nass wird.

Gesundheit

Die meisten Curlies sind eine gesunde Rasse. Die Züchter achten sehr auf die Untersuchung der Hüften, der Augen und des Herzens. Es gibt einige Bedenken in Bezug auf Krebs. Die Rasse ist auch anfällig für Magen-Dilatations-Volvulus (GDV), eine lebensbedrohliche Magenerkrankung, die auch als Blähsucht bekannt ist. Die Besitzer müssen auf die Symptome achten und schnell handeln, wenn die Krankheit auftritt.

Bewegung

Curly Coated Retriever brauchen viel Bewegung, können sich aber auch zu Hause ausruhen und entspannen. Ihr Zuhause muss nicht groß sein, solange sie mit ihrem Besitzer zusammen sind und genügend Auslauf haben. Diese Rasse ist sehr einfach im Zusammenleben, solange sie ihre "guten Manieren" durch eine Grundausbildung unter Beweis gestellt hat. Sie lieben es, draußen zu sein, verbringen aber auch gerne Zeit mit ihren Menschen im Haus. Es ist keine Rasse, die lange allein gelassen werden kann.

Erziehung

Der Besitzer eines Curly-Coated Retrievers muss bei der Erziehung des Hundes streng, aber freundlich sein. Wenn er zu streng ist, wird er die Rute einziehen, wenn er zu sanft ist, wird er nicht aufpassen. Er ist eine intelligente Rasse und intelligent genug, um einen Besitzer zu brauchen, der intelligenter ist als er selbst. Bei der Erziehung eines Curlys müssen zwei Dinge beachtet werden: Erstens sollte man zu viele Wiederholungen vermeiden, da sich der Hund sonst langweilt und das Interesse verliert. Zweitens ist es wichtig, dass der Besitzer versucht, die Lernsituation so angenehm wie möglich zu gestalten. Das Ziel ist, dass der Curly Spaß an dem hat, was er lernt. Einige Curlies machen sich sehr gut im Gehorsamsring, aber bei anderen kann die Wiederholung einiger Übungen zu Desinteresse führen. Das Training für die Feldarbeit erfordert eine sachkundige Herangehensweise und sollte nicht grob sein. Wenn Sie neu bei der Rasse sind und mit dem Feldtraining beginnen möchten, suchen Sie sich eine Trainingsgruppe in Ihrer Nähe, mit der Sie trainieren können, und beobachten Sie deren Methoden, bevor Sie sich entscheiden, sich ihr anzuschließen.

Ernährung

Die meisten Curly-Coated Retriever sind mit einer Diät aus hochwertigem Trockenfutter zufrieden. Einige Besitzer fügen gerne etwas Fleisch oder Dosenfutter hinzu, andere füttern Rohkost. Leckerlis können eine wichtige Hilfe beim Training sein, aber zu viele Leckerlis können zu Übergewicht führen. Informieren Sie sich, welche menschlichen Nahrungsmittel für Hunde sicher sind und welche nicht. Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn Sie Fragen zum Gewicht oder zur Ernährung Ihres Hundes haben.

Rassemerkmale und Eigenschaften

Familie
Umgang in der Familie
10/10

Einzelgänger

Anhänglich

Umgang mit Kindern
10/10

Nicht empfohlen

Umgänglich

Umgang mit anderen Hunden
6/10

Nicht empfohlen

Umgänglich

Das Äußere
Haaren
4/10

Kaum

Überall Haare

Fellpflege
2/10

Monatlich

Täglich

Sabbern
2/10

Sehr wenig

Alles nass

Felltyp
Fell mit Unterwolle, Gelockt
Felllänge
Kurz
Soziales Verhalten
gegenüber Fremden
6/10

Reserviert

Sehr offen

Verspieltheit
8/10

Nach Aufforderung

Immer

Wachsamkeit / Schutzinstinkt
8/10

Teilt alles

Wachsam

Anpassungsfähigkeit
8/10

Bitte keine Veränderungen

Sehr flexibel

Persönlichkeit
Trainierbarkeit
8/10

Eigenwillig

Sehr offen

Energie
8/10

Schlafmütze

Viel Energie

Impuls zu Bellen
6/10

Nur bei Alarm

Lautstark

Geistige Stimulation
6/10

Wenig

Braucht eine Beschäftigung

Curly-Coated-Retriever

Curly Coated Retriever: Haben sie Fragen oder Erfahrungen mit dieser Rasse?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments