Überhunde-Logo
Deutscher Spitz

Deutscher Spitz – Temperament | Ernährung | Geschichte | Züchter

(Originalname: Deutscher Spitz)
FCI Nomenklatur
FCI Klasse Nr.: 97
Gruppe 5 - Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion 4 : Europäische Spitze
Herkunftsland: Deutschland
Deutscher-Spitz

Über den Deutschen Spitz

Der Deutsche Spitz, ein Nachfahre der steinzeitlichen „Torfhunde“, ist die älteste Rasse Mitteleuropas und Stammvater vieler anderer Rassen. Sein natürliches Misstrauen gegenüber Fremden und seine Intelligenz machen ihn zum idealen Begleiter, Familienhund und Wachhund für Haus und Hof. Sein schönes doppeltes Haarkleid, die Halskrause und die buschige, keck über dem Rücken getragene Rute, kombiniert mit dem fuchsfarbenen Keilkopf, den wachen Augen und den kleinen, spitzen, eng anliegenden Ohren, geben dem Spitz sein unverwechselbares Aussehen. Der Deutsche Spitz ist wetterfest, robust und langlebig.

Geschichte

Man geht davon aus, dass der Deutsche Spitz von nordischen, spitzartigen Hütehunden abstammt, die gemeinsame Vorfahren mit anderen Rassen wie dem Samojeden, dem finnischen und dem schwedischen Lapphund waren. Man nimmt an, dass sich diese nordischen Hunde im Mittelalter mit den Wikingern über ganz Nordeuropa bis nach Großbritannien ausgebreitet haben; die frühesten Erwähnungen von Spitzhunden in der deutschen Literatur stammen aus dem Jahr 1450 n. Chr. 1750 schrieb Graf Eberhand zu Sayre Buffon in seiner Nationalgeschichte der Vierbeiner, dass Spitzhunde die Vorfahren aller deutschen Rassen seien.

Ursprünglich wurden deutsche Spitzhunde auf Bauernhöfen als Hüte- und Wachhunde gehalten. Im Laufe der Jahrhunderte wurden einige Linien gezüchtet, um sie für andere Aufgaben zu verkleinern und schließlich als kleine Begleithunde zu verwenden.

Temperament

Der Deutsche Spitz ist intelligent, lebhaft, wachsam und hat ein selbstbewusstes, fröhliches Wesen. Er ist ein treuer und anhänglicher Begleiter, der immer bereit ist, seinem Besitzer zu gefallen. Der Deutsche Spitz ist Fremden gegenüber sehr misstrauisch, was ihn zu einem idealen Wachhund macht. Der Deutsche Spitz ist ein vielseitiger und anpassungsfähiger Hund, der leicht zu trainieren ist, obwohl er gelegentlich auch selbstständig sein kann. Bei richtiger Erziehung und Sozialisierung kommt er gut mit anderen Menschen und Haustieren aus.

Pflege

Das dichte, doppelte Fell des Deutschen Spitzes sollte mehrmals wöchentlich gebürstet werden, um Verfilzungen und Verfilzungen zu vermeiden; wenn er zweimal im Jahr sein Fell verliert, ist tägliches Bürsten erforderlich. Gelegentliches Baden ist ausreichend, ebenso das regelmäßige Schneiden der Krallen und Reinigen der Ohren. Der Deutsche Spitz braucht auch regelmäßige Bewegung, z. B. Verstecken spielen, einem Ball nachjagen, einen kurzen Spaziergang machen oder einen neuen Trick lernen. Dem unersättlichen Neugierigen ist kein Zaun zu breit und kein Baum zu hoch, und auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer schreckt er vor nichts zurück. Gewässer sind für diese Rasse gefährlich und sollten nach Möglichkeit gemieden werden. Der intelligente und aufmerksame Deutsche Spitz lernt schnell und ist leicht zu erziehen. Da der Deutsche Spitz von Natur aus ein Wachhund ist, neigt er dazu, alles, was neu oder anders ist, zu verbellen; dieses Verhalten muss daher trainiert werden, um es im Keim zu ersticken.

Gesundheit

Einige Fälle von PRA (Progressive Retina Atrophie), RD (Retina Dysplasie) und Patella-Luxation wurden beim Deutschen Spitz beobachtet, aber die Mehrheit dieser Rasse ist im Allgemeinen gesund. Welpen sollten nur von verantwortungsbewussten Züchtern gekauft werden, die ihre Zuchttiere einem Sehtest unterziehen. In Zusammenarbeit mit einem seriösen Züchter können sich zukünftige Besitzer über rassespezifische Gesundheitsprobleme informieren.

Bewegung

Eine mäßige, regelmäßige Bewegung ist für den Deutschen Spitz ausreichend. Längere Aktivitäten sind unnötig, aber er kann bei einem langen Spaziergang gut mithalten. Ein gesicherter Auslauf ist sehr empfehlenswert, da er ein sehr neugieriger Hund ist, der auf der Suche nach neuen Abenteuern durch kleinste Lücken schlüpfen kann. Auch Teiche stellen für diese Rasse eine Gefahr dar und sollten eingezäunt werden. Bewegung kann auch in Form von Aktivitäten im Haus stattfinden, wie z. B. Verstecken spielen, einem Ball hinterherjagen, der über den Boden gerollt wird, oder dem Hund neue Tricks beibringen. Wenn Sie in einer Wohnung leben, können auch kurze Spaziergänge durch den Flur Ihrem Hund etwas Bewegung verschaffen, besonders bei schlechtem Wetter. Genauso wichtig ist es, dass sich Ihr Deutscher Spitz nicht zu sehr langweilt. Er ist eine lebhafte und intelligente Rasse, und wenn er den ganzen Tag nichts zu tun hat, kann er zerstörerisch werden oder übermäßig bellen.

Ausbildung

Der Deutsche Spitz ist hochintelligent, lernt schnell und lässt sich gut motivieren. Er reagiert jedoch nicht gut auf Zwang. Ein Verhaltensmerkmal, das durch Training eingedämmt werden sollte, ist seine natürliche Reaktion, auf alles Neue oder Ungewohnte zu bellen. Da er als aufmerksamer Wachhund gezüchtet wurde, ist er von Natur aus sehr laut, aber das sollte kein Problem sein. Auch Ihre Nachbarn werden es Ihnen nicht danken. Bei guter Erziehung kann diese Rasse in Mini-Agility, Heelwork to Music und Obedience glänzen.

Ernährung

Füttern Sie Ihren Deutschen Spitz mit einem Futter, das auf seine besonderen Verdauungsbedürfnisse in den verschiedenen Lebensphasen abgestimmt ist. Viele Hundefutterhersteller bieten rassespezifische Rezepturen für kleine, mittelgroße, große und extragroße Rassen an. Der Deutsche Spitz gehört zu den kleinen Rassen. Was Sie Ihrem Hund füttern, ist eine individuelle Entscheidung, aber die Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt und/oder Züchter ist der beste Weg, um die Häufigkeit der Mahlzeiten als Welpe und die beste Ernährung als erwachsener Hund zu bestimmen, um seine Langlebigkeit zu erhöhen. Sauberes, frisches Wasser sollte jederzeit zur Verfügung stehen.

Rassemerkmale und Eigenschaften

Familie
Umgang in der Familie
2/10

Einzelgänger

Anhänglich

Umgang mit Kindern
6/10

Nicht empfohlen

Umgänglich

Umgang mit anderen Hunden
6/10

Nicht empfohlen

Umgänglich

Das Äußere
Haaren
6/10

Kaum

Überall Haare

Fellpflege
6/10

Monatlich

Täglich

Sabbern
2/10

Sehr wenig

Alles nass

Felltyp
Fell mit Unterwolle
Felllänge
Mittel
Soziales Verhalten
gegenüber Fremden
2/10

Reserviert

Sehr offen

Verspieltheit
8/10

Nach Aufforderung

Immer

Wachsamkeit / Schutzinstinkt
6/10

Teilt alles

Wachsam

Anpassungsfähigkeit
6/10

Bitte keine Veränderungen

Sehr flexibel

Persönlichkeit
Trainierbarkeit
10/10

Eigenwillig

Sehr offen

Energie
6/10

Schlafmütze

Viel Energie

Impuls zu Bellen
10/10

Nur bei Alarm

Lautstark

Geistige Stimulation
10/10

Wenig

Braucht eine Beschäftigung

Zusammenfassung

  • Der Deutsche Spitz ist eine Hunderasse, die ihren Ursprung in Deutschland hat.
  • Deutsche Spitze sind für ihre fröhliche und freundliche Persönlichkeit bekannt.
  • Sie sind hoch intelligente, energiegeladene und verspielte Hunde.
  • Deutsche Spitze gibt es in verschiedenen Größen, einschließlich Toy, Miniatur und Standard.
  • Sie sind bekannt für ihr dickes, flauschiges Fell, das in verschiedenen Farben wie Weiß, Creme und Schwarz erhältlich ist.
  • Deutsche Spitze sind im Allgemeinen gut mit Kindern und anderen Haustieren verträglich und eignen sich hervorragend als Familienhunde.
  • Sie sind auch für ihren ausgeprägten Wachhundinstinkt bekannt und eignen sich gut als Wachhunde für ihre Größe.
  • Deutsche Spitze müssen regelmäßig gepflegt werden, um ihr dichtes Fell zu erhalten.
  • Sie sind anpassungsfähige Hunde und können sowohl in Wohnungen als auch in Häusern leben.
  • Deutsche Spitze sind im Allgemeinen gesund und langlebig, mit einer Lebenserwartung von 12 bis 16 Jahren.
Deutscher-Spitz

Deutscher Spitz: Haben sie Fragen oder Erfahrungen mit dieser Rasse?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments